Aktuelles

Neue Besuchsregelungen für den Wohnbereich

Ab Montag, 18. Mai, gilt eine neue Besuchsregelung am bhz.

Coronavirus

Damit diese unter den entsprechenden Infektionsschutzbedingungen ablaufen können, sind folgende Regelungen zu beachten:

  • Besuchswünsche sind bei der Einrichtung spätestens 24 Stunden vorab telefonisch oder per E-Mail anzumelden, jeweils bei den Hausleitungen oder hauptamtlichen Mitarbeitenden.
  • Die Einrichtung bestätigt den Besuch oder informiert rechtzeitig, wenn dem Besuchswunsch nicht entsprochen werden kann. In diesem Fall werden wir Ihnen zeitnahe Alternativen vorschlagen.
  • Melden Sie sich bitte, bevor Sie unsere Bewohnerinnen und Bewohner besuchen, bei einem/einer Verantwortlichen der Einrichtung an, um über unsere einrichtungsindividuellen Regelungen informiert zu werden. Das Mitbringen von Geschenken und sonstigen Gegenständen ist im Vorfeld mit der Einrichtung abzuklären

Beim Besuch in einer Wohneinrichtung ist Folgendes zu beachten:

  • Besuche können nur in speziell ausgewiesenen Besucherzimmern oder in den Außenbereichen (Garten) stattfinden. Das Betreten des Besucherraums bzw. des betreffenden Zimmers ist nur in Begleitung eines Mitarbeitenden gestattet.
  • Besuchende werden in eine Besucherliste eingetragen.
  • Bitte bringen Sie eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung mit und verwenden Sie diese während des gesamten Aufenthaltes in unserer Einrichtung.
  • Halten Sie bitte jederzeit und zu jeder Person in der Einrichtung grundsätzlich einen Mindestabstand von mindestens 1,5 Metern.
  • Informieren Sie uns, wenn Sie Ihren Besuch beenden. Wir begleiten Sie zum Ausgang.

Einhalten der Hygieneregeln:

  • Die allgemeinen Hygieneregelungen sind zum Schutze unserer Bewohnerinnen und Bewohner und Mitarbeitenden jederzeit einzuhalten. Dazu gehört insbesondere:
    • Beachtung der Husten- und Nies-Etikette: Verwendung von Einmal-Taschentüchern auch zum Husten und Niesen, alternativ niesen oder husten in die Ellenbeuge.
    • Sorgfältige Händehygiene: Händedesinfektion beim Betreten der Einrichtung und ggf. häufiges Händewaschen (30 Sekunden mit Wasser und Seife, anschließend gründliches Abspülen)
    • Möglichst die Schleimhäute im Gesichtsbereich (Augen, Mund etc.) nicht mit ungewaschenen Händen berühren.
  • Sofern Sie in den letzten 14 Tagen Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder eines fieberhaften Infektes hatten, dürfen Sie unsere Einrichtung auf keinen Fall betreten. Bitte klären Sie dies unverzüglich mit einem Arzt ab. Sollten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem SARS-CoV-2-Virus infizierten und/oder an diesem Virus erkrankten Person gehabt haben, dürfen Sie unsere Einrichtung ebenfalls nicht betreten. Eine entsprechende namentliche Erfassung der Kontakte wird von uns dokumentiert.
  • Wir bitten Sie auch bei jedem Besuch einen Selbstauskunftsbogen auszufüllen, der bei uns hinterlegt wird.

Das neue Besucherkonzept können Sie hierherunterladen.