FSJ und BFD

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Du möchtest Dich länger sozial engagieren, Zeit bis zum Studium oder der Ausbildung sinnvoll nutzen oder einen beruflichen Neustart wagen?
Dann ist ein FSJ oder BFD genau das Richtige für Dich!
Wir bieten Dir die Möglichkeit, ein Jahr lang in einem unserer vielfältigen Arbeitsbereiche, zum Beispiel in einer Wohngemeinschaft oder in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung mitzuarbeiten und Dich einzubringen.

Das Wichtigste in Kürze

In der Regel dauert der Freiwilligendienst ein Jahr, ab sechs Monaten wird er als solcher anerkannt. Du bekommst in dieser Zeit natürlich ein Gehalt, das sich aus Taschengeld (derzeit 300 Euro), Verpflegungszuschuss (derzeit 100 Euro) und einem Zuschuss zu den Fahrtkosten (derzeit ca. 50 Euro) zusammensetzt.
Wer aus dem Ausland kommt oder weiter weg wohnt, kann in einer Wohngemeinschaft des bhz wohnen.
In einem Jahr sind derzeit 25 Seminar- und Begleittage vorgesehen, die unter anderem von der Diakonie organisiert und durchgeführt werden. An diesen Tagen werden interessante fachliche Themen behandelt und Du kannst Dich mit Freiwilligen aus anderen Einrichtungen austauschen.

Wie bewerbe ich mich?

In unseren Stellenangeboten findest Du alle freien FSJ- und BFD-Stellen. Je früher Du Dich bewirbst, desto mehr Auswahl hast Du. Nachdem Deine Bewerbung bei uns eingegangen ist, folgt ein Vorstellungsgespräch und eine Hospitation im gewünschten Arbeitsbereich.

Wenn Du neugierig geworden bist, kannst Du Dir Erfahrungsberichte von FSJlern anschauen, die bei uns ihren Freiwlligendienst bereits gemacht haben.